Belegerteilungspflicht – Wer ist davon betroffen?

Unabhängig von der Registrierkassenpflicht, die grundsätzlich ab 01.01.2016 eingeführt worden ist, wurde auch die Belegerteilungspflicht zu diesem Stichtag eingeführt.

Die Belegerteilungspflicht ist in der Bundesabgabenordnung § 132 a gesetzlich geregelt.

Jeder Unternehmer, der eine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit selbständig ausführt, hat dieser Pflicht zu entsprechen.

Die Verpflichtung zur Belegerteilung gilt auch für umsatzsteuerfreie Umsätze und für Umsätze, die unter die Kleinunternehmerregelung fallen.

Belege müssen nicht nur für betriebliche Einkünfte ausgestellt werden, sondern auch für Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, sowie für sonstige Einkünfte.

Nur vollpauschalierte Land- und Forstwirte unterliegen weder der Registrierkassenpflicht noch der Belegerteilungspflicht.

Durch die Verwendung dieser Seite stimme ich dem Einsatz von Cookies zu. Weiterlesen …