Internetkriminalität - jede Firma kann betroffen sein!

Weltweit sind die Fälle von Cybercrime dramatisch im Steigen begriffen. Die Angriffsszenarien werden technisch immer raffinierter. Kriminelle Dienstleister bieten mittlerweile in Form von „cybercrime as a service“ ihre Dienste an. Damit können Cybercrime-Attacken von  jedermann in Auftrag gegeben werden.

Folgende Einrichtungen können für den Fall einer erlittenen Cyberattacke in Österreich um Rat und Hilfe angesucht werden:

  • onlinesicherheit.gv.at

Cyber Crime Competence Center (C4), als nationale Koordinierungs- und Meldestelle zur Bekämpfung der Cyberkriminalität

  • aganinst-cybercrime@bmi.gv.at (Meldestelle des Bundesministeriums für Inneres)
  • Hotline der WKO – (0800888 133)
  • Im Fall der Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten ist eine Meldung an die Datenschutzbehörde binnen 72 Stunden verpflichtend vorgesehen (vgl. Muster in der Anlage)


BMI/Delikte & Ermittlungen

Data Breach Notification

Um unseren Service fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Nähere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Weiterlesen …